Perform the Light - Macht die Stadt zur Bühne

Spannender Winterferien-Workshop für 12- bis 17-Jährige in der KungerKiezInitiative e.V.




"Perform the light" verwandelt die Stadt da draußen in eine Bühne. Wir machen Schaufenster und eine riesige Hauswand zur Projektionsfläche für unsre fantastischen Welten. Wir kreieren und performen live vor eingeladenen Gästen unsre Vision. Die Methode, die wir benutzen, heißt Videomapping. Mit ihrer Hilfe erschaffen wir optische Illusionen und verwerfen sie wieder. Untermalt wird das Ganze mit unserm eigenen Sound, den wir selbst komponieren.



FÜR WEN? Jugendliche von 12 bis 17 Jahren. Max: 10 Teilnehmer*innen

WANN? Winterferien - Dienstag bis Freitag (2. Bis 6. Februar) von 10:00 bis 17:00 - Aufführung am Samstag 07.02 um 20:30 Uhr

Der Workshop ist kostenlos.

Inkl. Mittagessen

Anmelden per Email: theater@kungerkiez.de - Tel: 030-70121007


Was machen wir genau? Während des Workshops werden wir zusammen eine audiovisuelle Performance (d.h. für Augen und Ohren) erarbeiten. Dafür entstehen zunächst Bilder mithilfe von verschiedenen Techniken (Fotos, Videos, Schattentheater, Zeichnung, usw.). Aus diesem Material wird dann im nächsten Schritt eine Geschichte entwickelt und schließlich erzählt. Parallel dazu kreieren wir akustische Welten in Form von Klängen, Geräuschen, Atmosphären und natürlich Musik. Am Ende des Workshops wird das Ergebnis live in den großen Schaufenstern der Galerie KungerKiez und auf dem Edeka-Parkplatz (Abschlussevent) vor großem Publikum präsentiert. Um das alles zu erreichen und die Fassade schließlich zum Leben zu bringen, lernen wir eine spezielle Software von Resolume kennen und erlernen verschiedene Videomappingtechniken.


Workshopsleiter*innen:

Claire Fristot (Video- Künstlerin, Kunstvermittlerin)

Jan Willem Koelewijn (Künstler, Kulturpädagoge)

Michael Reinhold Schmitz (Theaterschaffender, Musikpädagoge)


Der Projektaufbau berücksichtigt insbesondere mögliche weitere Einschränkungen durch die

Eindämmungsmaßnahmen. Im Falle neuer Kontaktbeschränkungen können wir flexibel

reagieren, Gruppengrößen anpassen oder andere kontaktärmere Formate finden, z.B. dass die künstlerische Arbeit in Stationen stattfindet, sodass nicht mehr als 2 Personen direkt

miteinander zusammenarbeiten. Das Plenum-Setting ermöglicht die Einhaltung von

Abstandsregeln.


“Perform the light” wird gefördert durch das BESD-Programm Draußenstadt (Bezirk Treptow-Köpenick). Mit freundlicher Unterstützung von Resolume Software.